0
DIY

Inspirierende DIYs für den Herbst

13. September 2019

Instagram, Pinterest und Co. inspirieren, nein richtig gesagt wäre „infizieren“ mich tagtäglich mit neuen Bastelideen, die ich gerne ausprobieren möchte. Es gibt so unsagbar kreative Menschen da draussen, die Ideen mit uns teilen, auf die ich von alleine niemals kommen würde. 😅

Deshalb möchte ich euch in diesem Posting gerne meine T O P 5 D I Y s vorstellen, die ich diesen Herbst gerne ausprobieren möchte. Vielleicht ist ja für euch auch etwas dabei! ☺️

1. Personalisierte Türmatten von Starlightsinthekitchen.com

Sabrina ist ja meine unangefochtene DIY-Queen. 😄
Auf ihrem Blog findet ihr unzählige, super kreative und vor allem total schöne DIYs für Haus & Garten. Woher diese Frau die Energie für ihre Projekte nimmt weiß ich auch nicht, aber falls du das liest Sabrina – teil dein Geheimnis mit uns! 🤣

Letzten Herbst hat sie ein DIY Tutorial zum Personalisieren von Türmatten gepostet und ich fand es letzten Herbst schon s o s c h ö n, hatte aber keine Muse es selbst auszuprobieren! Dieses Jahr aber schon – die Farben hab ich schon bestellt! 🙌🏻

Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, denn wie ihr seht, werden hier Blanko-Türmatten mit spezieller Outdoorfarbe nach Lust und Laune bemalt.

2. Schwebende Zapfen von creativlive.at

Astrid von creativlive.at hat vor 2 Jahren ein DIY für schwebende Zapfen erstellt, das nicht nur im Herbst 2017 cool war, sondern es heute auch immer noch ist.

Ich muss gestehen, mit Beton hab ich noch nie etwas gebastelt, deshalb reizt mich dieses DIY so! 😃 Eine Mini-Packung Kreativbeton hab ich mir bei Amazon schon einmal rausgesucht. Nen 20kg Sack braucht man dazu ja eher nicht hehe

Bildquelle: creativelive.at
Bildquelle: creativelive.at

3. Selbstgemachtes Vogelfutter von diycarinchen.de

Ein einfaches, schönes und auch sinnvolles DIY findet ihr bei Carina! Gerade dann im Herbst, wenn die Vögel immer weniger Futter in der Natur finden, freuen sie sich sicherlich über diese leckeren Anhänger, die man ganz einfach an die Äste hängen kann.

Das DIY zum selbstgemachten Vogelfutter werden wir dann im späteren Herbst ausprobieren. Und nicht nur die Vöglein freuen sich dann über das Futter, sondern auch wir freuen uns über zahlreiche gefiederte Besucher in unserem Garten. 🐦

Bildquelle: diycarinchen.de

4. Kreativ bemalte Kürbisse – ohne viel Dreck

Ich persönlich bin ja jetzt nicht sooo der Fan von Kürbisschnitzen – macht mir zu viel Dreck 😅 und hält leider ausserdem nicht lange! Ich hab schon mit mehreren Mitteln versucht die geschnitzten Kürbisse danach länger haltbar zu machen, aber selbst wenn es draußen kalt ist, ist nach ein Paar Tagen der Schimmel da und danach wirds nur noch ekelig 😝

Daher bin ich eher im Team Kürbisbemalen! 🎃 Auf Pinterest bin ich da für dieses Jahr auf viele schöne Ideen gestoßen. Ein bisschen Sprühfarbe aus dem Baumarkt brauch ich noch und dann kann es eigentlich schon los gehen.

Für die Einhornverrückten (wie mich) hab ich auch was ganz süßes gefunden, muss ja nicht immer alles gruselig sein…

Also WIE. SCHÖN. IST. EIGENTLICH. DIESER. KÜRBIS. 🦄💗

Bildquelle: Pinterest

5. Herbstliche Fensterbilder – Kinder DIY

Wer gerne mit seinen Kleinen bastelt könnte ja auch folgendes DIY ausprobieren. Jetzt – wo nach dem Schulbeginn vielleicht noch etwas von dieser selbstklebenden Bücherfolie herumliegt – wäre die perfekte Zeit für ein paar schöne Fensterbilder.

Bildquelle: Pinterest

Man benötigt wie gesagt selbstklebende Bücherfolie, die klebt man mit Tesa/Tixo einfach auf dem Tisch fest (klebrige Seite nach oben). Zuvor schneidet ihr noch das gewünschte Motiv aus Buntpapier aus und die Kleinen können dann einfach klein geschnittenes Seidenpapier in herbstlichen Farben hinein kleben. 🌟

Bildquelle: Pinterest

Danach kann man entweder noch eine Schicht Bücherfolie oben drauf kleben, damit das Kunstwerk von beiden Seite etwas geschützt ist, muss man aber ehrlich gesagt nicht. Es reicht, wenn man entlang des Motivs die überstehende Folie abschneidet und dann kann man auch schon die Fenster dekorieren.

Kleiner Hinweis: wenn die Fensterbilder wirklich viel in der Sonne hängen, verblasst mit der Zeit die Farbe des Seiden- und Buntpapiers. Wenn ihr also länger etwas davon haben wollt, klebt sie an Fenster, durch die nicht den ganzen Tag die Sonne herein scheint. Oder ihr bastelt einfach öfters neu. 😄 Ist ja auch wirklich keine Hexerei!

Bildquelle: Pinterest